Keltische Amulette, Symbole, Talismane

Hier finden sie eine Auswahl besonders schöner und beliebter keltischer Amulette, Talismane und Symbole. Alle Anhänger sind aus Sterlingsilber (925') und werden mit Band und Beschreibung geliefert.

Silberamulett

Silberamulett "Triskele"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silberamulett

Silberamulett "Altgermanischer Brakteat"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silberamulett

Silberamulett "Keltischer Knoten"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silberamulett

Silberamulett "Pentagramm"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silber Amulett

Silber Amulett "Pentagramm"

22,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silberamulett

Silberamulett "Keltisches Kreuz"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silberamulett

Silberamulett "Schwert"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silberamulett

Silberamulett "Keltisches Radkreuz"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Amulett

Amulett "Keltisches Radkreuz" in Silber

22,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silberamulett

Silberamulett "Doppelaxt"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage

"Doppelaxt" Silber Amulett

22,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silberamulett

Silberamulett "Mjöllnir / Thors Hammer"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silberamulett

Silberamulett "Keltisches Zeremonienkreuz"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage
Silberamulett

Silberamulett "Keltischer Dreiecksknoten"

29,90 EUR
Lieferzeit: 14 Tage

Keltische Amulette

Die Geschichte der Keltischen Symbolik

Die reichhaltige Symbolsprache der Kelten geht zurück auf einen Zeitraum, dessen Anfang mehr als 500 Jahre vor Christus liegt. Die Kelten existierten in zahlreichen Stämmen mit sehr unterschiedlichen Gewohnheiten. Sie verteilten sich über ganz Europa und hatten als Gemeinsamkeit eine vergleichbare Kultur und eine ähnliche Sprache. Religion und Mythologie machten einen wesentlichen Teil des keltischen Lebens aus. Viele Bedeutungen wurden als Symbol dargestellt.

Ziel der Symbolbilder war das Vermitteln von Zusammenhängen vor allem auch gegenüber dem einfachen Volk, das oftmals keinen Zugang zu geschriebener Sprache hatte. Die symbolhaften Darstellungen dienten den Kelten dabei gleichermaßen als Schmuck, das zur damaligen Zeit bereits als Amulette um den Hals getragen wurdesowie als bildhafte Erzählung. Mit der Zeit entwickelte sich ein großer Reichtum an Bildsymbolen, die vor allem krummlinig dargestellt wurden. Die fließenden und häufig geschwungenen Linien hatten meist auch verzierenden Charakter und wurden entsprechend für das Gestalten von Geschirr und Schmuck, aber auch Waffen verwendet. Die Abbildungen sind in erster Linie abstrakt und beschränken sich auf wesentliche Merkmale und Zeichen. Dieser künstlerische Stil führte dazu, dass die Symbole bis heute gleichermaßen traditionell keltisch sowie modern und zeitgemäß wirken und sich nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen.

Das keltische Symbol in heutiger Zeit

Die Symbolbilder der Kelten dienten nicht allein der Weitergabe von Mitteilungen oder der Verzierung von schönen Gegenständen und Schmuck. Sie hatten auch eine große Aussagekraft und sollten darüber hinaus häufig eine Schutzfunktion ausüben. Vor allem gute Wünsche, etwa der Erkenntnis, der Freundschaft oder der Weisheit, sind bis heute Bestandteil der Bilder. Sie sind zentraler Grund dafür, dass die Symbole vor allem in Schmuckform als Amulett getragen besonders beliebt sind. Die Darstellungen zeugen von einer großen Lebensnähe, die von ihrer Deutungskraft auch in der gegenwärtigen Zeit nichts verloren hat. Hier spielt vor allem die reichhaltige Mythologie der Kelten eine Rolle. Die Überlieferung geht auf zahlreiche antike Quellen zurück, die nur selten in schriftliche Form gefasst wurden. Die Weitergabe erfolgte in der Regel mündlich und übermittelte eine komplexe, jedoch nicht einheitliche Tradition. Übereinstimmende Muster finden sich heute beispielsweise auf einem Amulett, einem Talisman und auch als Tätowierung. Die meisten von ihnen verbinden einen dekorativen mit einem bedeutungsvollen Anteil der keltischen Mythologie.

Die wichtigsten Symbole

Bei den Symbolbildern haben sich eine Reihe von Grundmustern durchgesetzt, die wir in unserem keltischen Schmuck verarbeiten, hier vor allem als Amulett oder Talisman. Jedes Schmuckstück weist ein Ornament auf, das typisch keltisch ist und sich nicht nur durch seine eindrucksvolle Schönheit, sondern auch durch eine jeweils eigene Bedeutung auszeichnet.
  • Der „Baum des Lebens“ steht für Wiedergeburt und Lebenskraft. Sie erhalten ihn in Form eines Amuletts aus Sterlingsilber.
  • Das „Keltische Kreuz“ wird von einem Kreis umrundet und symbolisiert den Übergang zur Weisheit wie auch die Jahreszeiten. Das Symbol findet sich in unterschiedlicher Gestalt in mehreren unserer Amulette, darunter als Zeremonienkreuz und als Radkreuz.
  • Die „Triskele“ steht für die Dreifaltigkeit von Himmel, Wasser und Land. Sie repräsentiert den Lebenszyklus und ist bei uns als Silberamulett erhältlich.
  • Das „Pentagramm“ gilt als eines der berühmtesten Symbole der Antike und steht für die Venus. Wir haben es in verschiedenen Ausführungen verfügbar.
  • Der „Keltische Knoten“ ist eine der berühmtesten Ornamente. Er steht für die Unendlichkeit und den fortwährenden Zyklus des Lebens. Sie erhalten ihn in runder und dreieckiger Schmuckform.

Zeige 1 bis 14 (von insgesamt 14 Artikeln)

Newsletter-Anmeldung: